08.03.2017

Deutschlandpremiere „Original Copy“

„Original Copy – Verrückt nach Kino“ begeisterte bei der Deutschlandpremiere am 5. März das Publikum im schönen Essener Filmkunstkino Eulenspiegel. Zu Gast waren die Filmemacher Florian Heinzen-Ziob, Georg Heinzen und Kameramann Enno Endlicher sowie Naseem Bergau-Khan vom ISHQ Bollywood Magazin und Alexander Hartmann von Indien Aktuell, die beide als Medienpartner den Kinostart des Films am 9. März unterstützen.

thumbnailthumbnailthumbnailthumbnailthumbnail  

Bei einem Spaziergang durch Mumbai Central hatte Georg Heinzen das alte Hindi-Kino „Alfred Talkies“ entdeckt, das auf museumsreifen 35mm-Projektoren billige B-Pictures zeigt. Bei einer Zigarette lernte er dort Sheikh Rehman, den letzten Filmplakatmaler der Stadt kennen, der im Stil alter Meister sein Atelier hinter der Kinoleinwand betreibt. Als Georg Heinzen seinem Sohn Florian dann Fotos zeigte, war schnell klar, dass sie gemeinsam das „Alfred Talkies“ besuchen müssen, um dieses einzigartige, aber bedrohte Kino in einem Dokumentarfilm zu porträtieren, bevor es ganz verschwindet. „Wir sind mit enormen Respekt dorthin gegangen“, so Georg Heinzen im Filmgespräch mit Verleiher Stephan Winkler, „weil wir den Ort großartig finden, weil wir die Arbeit der Maler wunderbar finden. Wir haben einfach gemeinsam den Spirit geteilt.“ Wie sehr das dem Vater-Sohn-Gespann geglückt ist, bezeugte auch das Resümee eines Zuschauers: „Ein großartiger Film und ein unerwartet vergnüglicher Kinoabend.“

Der Kinostart von „Original Copy – Verrückt nach Kino“ am 9. März im Verleih von W-film wird gefördert durch Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) und die Film- und Medienstiftung NRW.

Download Fotos Premiere: >>download.wfilm.de/originalcopy/premierenbilder.zip 

Filmwebseite & Kinotermine: >>originalcopy.wfilm.de

Zurück zu News