16.03.2017

Premiere „Jean Ziegler“ mit Jean Ziegler

Am 23. März startet der Dokumentarfilm „Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens“ in ausgewählten Kinos. Bei der Deutschlandpremiere in Köln, am 18. März, wird Jean Ziegler gemeinsam mit Regisseur Nicolas Wadimoff und Produzent Emmanuel Gétaz zu Gast sein. Regisseur und Produzent werden zudem die Berlin-Premiere am 21. März besuchen und anschließend am Filmgespräch teilnehmen.

Aktuell ist außerdem das neue Buch von Jean Ziegler „Der schmale Grat der Hoffnung“ im Verlag C. Bertelsmann erschienen, das er am 17. März auf der lit.COLOGNE persönlich vorstellen wird.

wfilm_jeanziegler_webseite_bue





Der Dokumentarfilm „Jean Ziegler – Der Optimismus des Willens“ ist ein kluges und hintersinniges Porträt des weltweit bekannten Globalisierungskritikers und Menschenrechtlers Jean Ziegler. Der Schweizer Filmemacher Nicolas Wadimoff hatte in jungen Jahren bei Ziegler studiert, als dieser Professor der Soziologie in Genf war. Dreißig Jahre später nähert er sich seinem ebenso berühmten wie umstrittenen Landsmann mit kritischer Empathie. Er geht mit Ziegler dahin, wohin dieser sonst nur alleine geht: zu seinen Zweifeln und Widersprüchen, seinen intimen Wutausbrüchen und Ängsten und zu seiner tief sitzenden Hoffnung, dass eine andere Welt möglich ist.

Deutschlandpremiere
Samstag, 18. März, 20 Uhr 
Odeon Kino, Severinstraße 81, 50678 Köln 
Gäste: Jean Ziegler, Regisseur Nicolas Wadimoff & Produzent Emmanuel Gétaz 
Tickets erhältlich im Kino. Reservierung: 0221.313110

Berlin-Premiere
Dienstag, 21. März, 17 Uhr
Babylon, Rosa-Luxemburg-Str. 30, 10178 Berlin
Gäste: Regisseur Nicolas Wadimoff & 
Produzent Emmanuel Gétaz

Tickets erhältlich im Kino. Reservierung: 030.2425969

>>Kinotermine
>>Filmwebseite & Filmtrailer
>>Downloads Pressematerial

Zurück zu News