01.12.2016

„Where to, Miss?“ gewinnt Menschenrechts-Filmpreis

„Where to, Miss?" gewinnt den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis 2016 in der Kategorie Hochschule. Am Samstag, dem 10. Dezember, findet die Preisverleihung zum Internationalen Tag der Menschenrechte in der Nürnberger Tafelhalle in Anwesenheit von Regisseurin Manuela Bastian und ihrem Filmteam von der Filmakademie Ludwigsburg statt. Ihr Film „Where to, Miss?" ist das bewegende Porträt einer jungen Inderin, die sehnlichst Taxifahrerin werden möchte und in einer männerdominierten Gesellschaft für ihre Rechte kämpft. Der Dokumentarfilm besticht mit poetischen Bildern und grandioser Musik vom deutschen Folktronica-Duo Milky Chance.

  wfilm_wheretomiss_header.jpg


Zum Kinostart „Where to, Miss?" am 19. Januar gibt es eine kleine Kinotour mit Regisseurin Manuela Bastian mit Stationen unter anderem in ihrer Heimatstadt München, in Berlin und in Ludwigsburg.

Termine mit Regisseurin Manuela Bastian:

10. Dezember 2016 / Nürnberg
Preisverleihung Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2016
am Internationalen Tag der Menschenrechte
Tafelhalle, 19 Uhr

21. Dezember 2016 / München-Premiere
im Rahmen der Filmreihe „Heldinnen" von Terre des Femmes
zum Aktionsjahr Menschenrechte des Nord Süd Forums München
Arena Filmtheater, 19 Uhr

3. Januar 2017 / Gauting
Breitwand Kino, 20:15 Uhr

4. Januar 2017 / München
in der Reihe Mitt-DOKs Delikatessen
Monopol Kino, 19 Uhr

16. Januar 2017 / Berlin-Premiere
Babylon Kino, 20 Uhr

17. Januar 2017 / Berlin
Lange Nacht des Menschenrechts-Films in Berlin
mit Auswahl Siegerfilme Deutscher Menschenrechts-Filmpreis 2016
Anschließend Q&A. Moderation: Knut Elstermann (rbb)
Kino in der Kulturbrauerei, 19 Uhr

18. Januar 2017 / Ludwigsburg-Premiere
in Kooperation mit dem Haus des Dokumentarfilms
Caligari, 19:30 Uhr

20. Januar 2017 / Rottenburg
Kino im Waldhorn, 20 Uhr

Filmwebseite & alle weiteren Kinotermine: >>wheretomiss.wfilm.de

 

Zurück zu News